Sternenkinder

Sternenkinder sind Kinder, die vor, während oder kurz nach der Geburt sterben.

Der Begriff kommt aus der kindlichen Fantasiewelt, dass Menschen, die sterben, “in den Himmel” kommen. Früher, als es noch kein wirkliches Bewußtsein für die Bedeutung dieser Kinder für ihre Eltern und Familien gab, wurden diese Kinder mit den Begriffen Fehlgeburt oder Todgeburt bezeichnet. Diese Wörter beschreiben eher den Vorgang und sind neutrale Fachbegriffe.

Viele wünschten sich für diese Kinder, zu denen meist schon eine innige Bindung entstanden ist, einen eigenen Begriff. Auch die Begriffe “Engelskind” oder “Schmetterlingskind” werden gelegentlich verwendet, sind aber wesentlich weniger verbreitet.

Es geschieht,
daß eine kleine Seele die Erde nur streift.
Ihr Ankommen und Gehen fallen in eins.
Ihr kurzes Verweilen ist nicht umsonst,
denn es verändert die Erde.
Sie hinterlassen Spuren
in den Herzen derer,
die sie erwartet haben.
Mögen diese Spuren in die Zukunft führen.

– Doris Kellner

Lesen mehr im Brief: Liebe Sternenkindereltern!